Eheversprechen bei zivilen Trauungen

Während eurer zivilen Trauung habt ihr meistens die Gelegenheit einige Minuten der Zeremonie selbst zu gestalten und eure Wünsche einzubringen. So könnt ihr eure Trauung mit Musik, einer Rede eines Familienmitglieds oder Freundes, liebevoller Dekoration oder eben einem selbst verfassten Eheversprechen persönlicher und romantischer gestalten.

Das Eheversprechen

Beim Eheversprechen (oder auch Ehegelübde oder Trauversprechen) verspricht sich das Brautpaar traditionell die gegenseitige Treue. Dies kann mit einem kurzen und einfachen Ja-Wort geschehen, bei dem ihr eine Frage mit «Ja» oder «Ja, ich will» beantwortet. Viele Paare möchten das Eheversprechen etwas ausführlicher gestalten und dem Partner mit eigenen Worten nochmals die Liebe gestehen. Es ist meist der emotionalste Teil einer Trauung und sorgt oft für das ein oder andere Tränchen.

Persönliches Eheversprechen – Ja oder nein?

Beim Ehevorbereitungsgespräch besprecht ihr mit dem/der Zivilstandesbeamten/in eure Trauung. Am besten bereitet ihr euch schon darauf vor und überlegt euch, ob ihr noch etwas Persönliches, wie Musik, eine Rede oder ein ausführliches Trauversprechen möchtet. Mit dem/der Zivilstandesbeamten/in könnt ihr auch abklären, zu welchem Zeitpunkt ihr eure Worte sagen möchtet, also vor oder nach dem Ja-Wort.

Ob ihr beide ein individuelles Eheversprechen möchtet, solltet ihr unbedingt miteinander besprechen. Grundsätzlich ist es eine sehr schöne Idee, wenn ihr euch gegenseitig eure Liebe gesteht, euch bedankt oder euch auf die gemeinsame Zukunft freut. Es kann eine Trauung emotionaler und persönlicher machen. Wichtig ist aber, dass ihr das beide möchtet und sich beide dabei wohl fühlen. Es bringt nichts, wenn sich jemand von euch quälen muss, um die richtigen Worte zu finden oder das Gelübde vor allen Gästen vorzutragen. Ihr solltet euch auf eure Hochzeit freuen können und wenn sich jemand von euch damit nicht wohl fühlt, gibt es noch andere Möglichkeiten, um eure zivile Trauung persönlich und romantisch zu gestalten.

Die Form eures Trauversprechens

Ihr solltet gemeinsam besprechen, in welcher Form ihr euch euer Trauversprechen geben möchtet. Dies könnte zum Beispiel sein:

  • Ihr schreibt euch gegenseitig das Versprechen und tragt es euch erst bei der Trauung vor

  • Ihr schreibt gemeinsam etwas über euch und tragt es zusammen z.B. abwechselnd vor

  • Ihr schreibt gemeinsam ein kurzes (oder langes 😊) Gedicht

  • Ihr sucht ein passendes Zitat/einen passenden Spruch

Ebenfalls solltet ihr abklären, ob euer Eheversprechen eher locker und lustig oder eher etwas ernster und emotional sein soll. Klärt ausserdem, wie lange ihr etwa reden möchtet, also zum Beispiel beide je eine Minute.

Eheversprechen schreiben

Nimm dir genügend Zeit für das Eheversprechen und mach dir bereits mehrere Wochen vor eurer Trauung Gedanken dazu. So gerätst du bestimmt nicht in eine Stresssituation und hast womöglich noch eine Schreibblockade. Am besten überlegst du dir zuerst, in welche Richtung das Traugelübde gehen soll. Möchtest du etwas über euer Kennenlernen sagen, etwas über die beste Eigenschaft deines Partners/deiner Partnerin, was du an ihm/ihr liebst, warum ihr beide ein super Team seid oder über eure gemeinsamen Zukunftsträume? Nimm dann ein Thema und schreibe einige Sätze dazu. Dies können zum Beispiel Situationen sein, bei der du die Eigenschaften deines Partners/deiner Partnerin besonders geschätzt hast. Oder beschreibe die besonderen Momente in eurer Beziehung.

Um Ideen zu erhalten oder dich besser entscheiden zu können, über was du alles schreiben möchtest, kannst du zuerst auch einige Stichworte aufschreiben oder ein Mindmap erstellen. Vielleicht hilft dir auch ein Spruch, den du als Einstieg verwenden möchtest. Egal für was du dich entscheidest, es ist wichtig, dass es von Herzen kommt, denn dann wird es auch bei deiner Partnerin/deinem Partner gut ankommen! Und lass dir nicht von anderen reinreden, denn du kennst deine Partnerin/deinen Partner am besten.

Wenn du bereits etwas geschrieben hast, lies es dir selbst immer wieder laut vor. So merkst du schnell, ob etwas noch nicht ganz rund klingt oder die Sprache noch nicht so ganz zu deiner Alltagssprache passt.

Hier noch einige kleine Denkanstösse:

Ideen für den Anfang

  • Ich liebe an dir…

  • Als ich dich das erste Mal sah…

  • Als wir uns kennengelernt haben…

  • Du gibst/zeigst mir…

  • Du machst mich glücklich, weil…

  • Du bist für mich…

  • Seit du an meiner Seite bist…

  • Zusammen haben wir … geschafft/erreicht

  • Als du mich gefragt hast, ob ich dich heiraten möchte…

  • Als ich dich gefragt habe, ob du mich heiraten möchtest…

Ideen für das Ende

  • Ich danke dir für…

  • Hiermit verspreche ich dir…

  • Ich werde…

  • Wenn ich morgen aufwache…

  • Ich freue mich auf…

  • Jeden Tag (in) unserer Ehe…

  • Ich bin glücklich heute deine Frau/dein Mann zu werden…

  • Für den Rest unseres Lebens…

  • Für unsere Zukunft wünsche ich mir…

  • Ich freue mich auf unsere Zukunft in… / mit…

Vortragen

Es ist nicht leicht vor allen Gästen eine Liebeserklärung an den Partner zu machen. Aber denkt immer daran, dass ihr es für euren Partner macht und für sonst niemanden.

Viele sind sehr nervös, wenn sie das Trauversprechen vortragen. Es ist toll, wenn ihr das Ganze auswendig lernt, damit ihr eurem Partner auch in die Augen schauen könnt. Ihr dürft aber ruhig alles auf einem Zettel mit nach vorne nehmen oder kleine Kärtchen machen, bei denen ihr vielleicht noch die Rückseite verziert. So vergesst ihr bestimmt nichts. Es hilft, wenn ihr im Voraus das Versprechen immer wieder laut übt und vielleicht euren Freunden vortragt. Denkt daran, dass ihr natürlich, aber laut genug und deutlich sprecht.

Macht euch keine Sorgen, dass ihr während dem Sprechen einige Tränchen verdrückt oder eure Stimme versagen könnte. Das kann passieren, zeigt aber nur, wie ernst ihr es meint und ist vollkommen in Ordnung. Bestimmt werden auch viele Gäste weinen. Lasst euch genug Zeit und falls ihr wirklich nicht mehr weitersprechen könntet, nehmt euren Partner einfach in den Arm und sagt euch im Nachhinein nochmals alles, wenn ihr allein seid. Vielleicht nehmt ihr zur Sicherheit noch ein Taschentuch mit.

Alternativen

Es ist auch okay, wenn ihr einander nichts vortragen möchtet. Es gibt genügend Alternativen, wie ihr euer Eheversprechen auf eine andere Art emotional und romantisch gestalten könnt:

  • Ein Familienmitglied oder ein Freund könnte einige Worte über euch sagen

  • Ihr könntet dem/der Standesbeamtin ein Gedicht, ein Text aus einem Lied oder einem Film geben, was euch gefällt und er/sie vortragen kann

  • Vielleicht habt ihr ein Lied, das ihr beide mögt oder zu euch passt, welches ihr abspielen möchtet oder jemand singen könnte

  • Ihr könntet das Eheversprechen aufschreiben und dem Partner bei der Trauung als Traugeschenk übergeben oder vorlesen, wenn ihr nach der Hochzeit zu zweit seid

  • Manchmal geht es besser zusammen: Ihr könntet gemeinsam ein Trauversprechen oder ein Gedicht vortragen, bei dem ihr abwechselnd einen Satz sagt

Wir hoffen, wir konnten euch einige Ideen aufzeigen und dass ihr euch nun etwas genauer vorstellen könnt, wie ihr euer persönliches Eheversprechen für die zivile Trauung gestalten möchtet.

Weitere Beiträge

{!{wpv-view name=’weitere-beitraege‘}!}

Traulokal fehlt oder eine Info ist falsch?

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion und natürlich auch bei Tageslicht haben wir in den kalten Wintermonaten alle Traulokale im Web zusammengesucht und auf unserer Seite manuell erfasst. Dabei kann das eine oder andere vergessen geraten sein oder beim Kopieren der Inhalte etwas schief gelaufen sein. Wir freuen uns auf euer Feedback, falls etwas fehlt oder falsch ist. Irgendwas melden PS: Wenn du ein eigenes Traulokal hast und dieses hier nicht aufgeführt ist, schreib uns ebenfalls. Neues Traulokal melden

Ihr habt eine Frage zur zivilen Hochzeit?

Einige Fragen haben wir schon in den FAQ beantwortet, aber es gibt noch viele mehr. Wenn ihr zu einer Frage bei uns nichts findet, dürft ihr uns gerne schreiben. schreibuns@zivile-trauung.ch

Unsere neusten Beiträge zum Thema zivile Hochzeit